Conchiglioni rigati mit Fischfüllung

  • 1
    Schwierigkeit


Zubereitung

Soße zubereiten. Zwiebel schälen, fein hacken und in einer Pfanne mit 3 o 4 Löffeln Öl andünsten. Dann die zerkleinerten Tomaten beigeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt ca. 15 Minuten auf kleinem Feuer kochen. In der Zwischenzeit den Fisch in einem Topf mit wenig Salzwasser und dem Lorbeer garen. Abgießen und abtropfen, dann hacken und in eine Schüssel geben. Das verquirlte Ei, eine Preise Salz, eine Priese Muskatnuss und den fein gehackten Knoblauch beifügen. Alles gut vermengen, dann gehackte Petersilie einstreuen. Conchiglioni in reichlich Salzwasser und einem Löffel Öl (damit sie nicht zusammenkleben) bissfest garen, abgießen und auf einem feuchten Küchentuch abkühlen lassen. Conchiglioni mit der Fischmischung füllen und in einer eingefetteten Form anreihen. Die Tomatensoße über die Nudeln verteilen. Die Oberfläche mit geriebenen Semmeln bestreuen, Butterflöckchen darüber verteilen und in den auf 190°C vorgeheizten Ofen geben bis die Oberfläche gratiniert ist. Warm servieren und je nach Geschmack etwas Pfeffer darüber mahlen.