Gnocchetti di zita mit Taubenragout und Radicchio

  • 1
    Schwierigkeit

Zutaten

  • 350 g0SX0037
  • 2 Tauben
  • 200 g Radicchio
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 Stück Sellerie
  • 1 dl Rotwein
  • 1 dl Brühe
  • 1 Sträußchen Petersilie
  • 1 Löffel Weißweinessig
  • 2 reife, feste Tomaten
  • Salz und Pfeffer
Gnocchetti di Zita n° 37


Zubereitung

Tauben zubereiten, absengen, dann waschen und abtrocknen; mit Salz und Pfeffer würzen auch innen. Möhre und Sellerie rüsten, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Sellerie fein hacken. Tomaten in kochendem Wasser blanchieren, Haut und Kerne entfernen, würfeln. In einem Brattopf zwei Löffel Öl erhitzen, Tauben darin rundherum anbraten. Sellerie und Möhre dazugeben und in den auf 180° vorgeheizten Ofen ca. 10-15 Minuten mitbraten. Die Tauben aus dem Ofen nehmen, entbeinen und Haut entfernen, dann in Würfel schneiden und beiseite stellen. Die Taubenreste in der Form weiterbraten, mit Wein ablöschen. Brühe dazugießen und zugedeckt ca. 20-30 Minuten weiterschmoren. Das ganze durch ein Sieb gießen und die Soße in einer Pfanne sammeln. Die gewürfelte Taube dazugeben und umrühren. Den Radicchio waschen, in Streifen schneiden und in kochendem Wasser mit etwas Essig blanchieren. Abgießen und beiseite stellen. Die Zwiebel mit etwas Öl in einer Pfanne ohne zu bräunen andünsten, den Radicchio zugeben und ein paar Minuten mitdünsten. Die gewürfelten Tomaten beigeben, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Petersilie bestreuen und umrühren. Nudeln in reichlich Salzwasser garen, bissfest abgießen, dann Radicchio und Taubensoße darüber verteilen. Warm servieren.