Sugo al Basilico - 200g

Es handelt sich um eine einfache, aber besonders schmackhafte Sauce, in der sich der frische Geschmack der italienischen Tomaten mit dem süßen und delikaten Duft und Geschmack des Basilico Genovese g.U. und des nativen Olivenöls extra verbindet. Natürlich ohne Aromastoffe. Wieder einmal ist es dem großen Küchenchef Heinz Beck mit seiner Genialität gelungen, ein Meisterwerk mit einzigartigem Geschmack zu schaffen. „Der Basilico Genovese g.U. ist der wichtigste Bestandteil des berühmten genuesischen Pestos und wird an der ligurischen Küste angebaut. Die Zusammensetzung der ätherischen Öle des hier angebauten Basilikums ist anders als in anderen Regionen der Welt. Der Basilico Genovese g.U. wird in einem natürlichen Terrain an der ligurischen Küste auf dieser Seite der Apennin-Wasserscheide angebaut. Die Vorzüge des Basilico Genovese g.U. beruhen auf den menschlichen Einflüssen in diesem Gebiet, d.h. auf der Geschichte und den traditionellen "einheimischen" Anbautechniken, die im letzten Jahrhundert zunächst in Genua und später in ganz Ligurien entwickelt wurden. Wenn man bei Basilico Genovese g.U. von „Ursprung aus dem Land“ spricht, bedeutet das, dass man ihn sowohl mit der ligurischen Umgebung als auch mit der Einhaltung traditioneller Techniken in Verbindung bringt: Nur diese untrennbare Kombination lässt dieses unnachahmliche Produkt entstehen.“ Quelle https://www.basilicogenovese.it/produzione-basilico-genovese/territorio-liguria-basilico-genovese/

Sugo al Basilico - 200g
play

Unsere Methode

Aufmerksamkeit, Sorgfalt, Erfahrung und Qualität in jeder Produktionsphase: Von unserer Mühle auf Ihren Tisch.

Die Wahl des Weizens

Die Auswahl hervorragender Rohstoffe ist der erste und auch der wichtigste Schritt, um einzigartige Nudeln herzustellen.
grano

Mahlen

Wir sind seit fast zwei Jahrhunderten Müller: Schon im Jahr 1831 produzierte Don Nicola De Cecco in seiner Mühle „das beste Mehl der Gegend“. Und noch heute mahlen wir den gesamten Weizen in der Mühle neben unserer Teigwarenfabrik, die stets von einem intensiven und angenehmen Geruch umgeben ist.
molitura

Der Teig

Das kalte Wasser und der Teig mit einer Temperatur von weniger als 15 Grad: zwei Details, die uns das Herstellen einer Pasta mit Respekt gegenüber dem Rohstoff ermöglichen.
impastamento

Bronzeziehen

Das Ziehen verleiht der Pasta die Form, die grobe raute gibt unserer Pasta jene einzigartige Porosität, die in der Lage ist, jede Soße aufzunehmen. Das ist eine der besonderen Vorgehensweisen, die wir aufrecht erhalten und weitergeben möchten. Mit großem Stolz.
trafilatura

Trocknen

Ein weiteres Geheimnis unserer Nudeln ist das langsame Trocknen bei niedrigen Temperaturen. Das ist unsere Art, um die organoleptischen Eigenschaften des Weizens intakt zu halten.
essiccazione



FOLGENDES KÖNNTE FÜR SIE AUCH VON INTERESSE SEIN

Ragù alla Bolognese - 200g

Das „Ragù alla Bolognese“ von De Cecco wurde in Zusammenarbeit mit dem großen Drei-Sterne-Koch Heinz Beck kreiert und wird nach dem einfachen Originalrezept zubereitet: Natives Olivenöl extra wird zu einer reichhaltigen, gehackten Mischung aus Zwiebeln, Sellerie, Karotten und einer Auswahl an zertifiziertem Vitellone Bianco dell'Appennino Centrale g.g.A. Rindfleisch, Schweineschulter und Speck hinzugefügt, dann das Fruchtfleisch und das Püree von strikt italienischen Tomaten. Der Name „Vitellone Bianco dell'Appennino Centrale g.g.A.“ hat eine umfassende Bedeutung: -     „Vitellone“, weil dieser Begriff in Mittelitalien seit jeher für Rinder verwendet wird, die zwischen 12 und 24 Monate alt sind; in diesem Alter ist das Fleisch der Rassen Chianina, Marchigiana und Romagnola zart, eiweißreich, cholesterinarm und sehr mager -       „dell’Appennino centrale“ steht für die Herkunftsbezeichnung, denn in diesem Gebiet werden traditionell seit über 1500 Jahren Rinder der Rassen Chianina, Marchigiana und Romagnola gezüchtet, die sich von Heu und Futter ernähren, das ausschließlich aus dem typischen Gebiet stammt und dem Fleisch einen einzigartigen und charakteristischen Geschmack verleiht; -       g.g.A., weil es sich um eine geschützte geografische Angabe handelt, d.h. um eine von der EU ausgestellte Zertifizierung für die Qualität typischer Produktionen auf der Grundlage einer strengen Produktionsspezifikation, die die gesamte Produktionskette regelt. Die Tiere werden überwiegend extensiv gehalten, mit extensiver Weidennutzung (vor allem in den ersten Lebensmonaten), vor allem in den Randgebieten, was dazu beiträgt, das Gebiet und die typische Umwelt der Hügel und Berge des zentralen Apennins zu erhalten und die Geschichte und die jahrhundertealten Traditionen der bäuerlichen Realitäten Mittelitaliens zu schützen. Ragù alla Bolognese De Cecco, jetzt noch einzigartiger!
Erfahren Sie mehr