Tufoli mit Wachtelragout

  • 1
    Schwierigkeit

Zutaten

  • 350 g0SX0029
  • 2 Schalotten
  • 2 Wachteln
  • 1 Bund Spargeln
  • 300 g reife, feste Tomaten
  • 1 Sträußchern Basilikum
  • 1 Kelle Brühe
  • Salz und Pfeffer
Tufoli n° 29


Zubereitung

Mit einem Kartoffelschäler die Spargeln schälen, waschen und in Stücke schneiden, dann 4-5 Minuten in kochendem Wasser angaren und beiseite stellen. Tomaten blanchieren, Haut, Kerne und Wasser beseitigen und grob zerkleinern. Basilikum und Schalotten hacken, Wachteln zubereiten, mit Salz und Pfeffer würzen, dann absengen. Ca.2 Löffel Öl in einer Kasserolle erhitzen und Wachteln rundherum anbraten. Gehackte Schalotte zugeben und mitbraten; dann Brühe zugießen und Kasserolle in den auf 180° vorgeheizten Ofen geben. Wachteln ca. 10-15 Minuten schmoren lassen, dabei ab und zu mit etwas Kochflüssigkeit benetzen. Aus Ofen nehmen, entbeinen, enthäuten und Fleisch in Streifen schneiden. Restliches Öl in eine Pfanne geben und Schalotte ohne zu bräunen andünsten; grob zerkleinerte Tomaten, etwas Basilikum, Salz und Pfeffer beigeben und die Soße ca. 5 Minuten weiterkochen. Wachtelstreifen zugeben, beiseitegestellte Spargelstückchen ebenfalls und bei mittlerer Hitze weitere 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen. Am Schluss den restlichen gehackten Basilikum einstreuen. In der Zwischenzeit das Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen, salzen und Nudeln garen. Bissfest abgießen und Wachtelragout mit Spargeln darüber verteilen.