Produktzertifizierung

(STP-ce-pcagro 38) De Cecco ist der erste Pastahersteller in Italien, der eine Produktzertifizierung erhalten hat (erteilt von der DNV-Gesellschaft, eine der angesehensten Zertifizierungsstellen de Welt). Damit wird eine Entwicklung fortgeführt, die bereits vor Jahren mit der Einführung des Qualitätssystems ISO 9001:2000 begann. Diese Zertifizierung dient dazu, mithilfe von Analysen und Kontrollen seitens einer dritten unabhängigen Einrichtung zu bestätigen, dass das Produkt die vom Zertifizierten angegebenen hervorragenden Eigenschaften besitzt. Die Umsetzung dieses Standards zeigt die Qualitäts-Vorteile in Bezug auf Sensorik und Nährwert. Die festgeschriebenen Vergleichsdaten werden ständig überwacht. Das erläutert folgender in den Produktrichtlinien enthaltene Hinweis: „De Cecco ist eine der wenigen industriellen Teigwarenfabriken, die nicht auf die Erhöhung der Produktionsmenge sondern auf Bewahrung der Qualität ausgerichtet ist. Es handelt sich dabei nicht um eine allgemeine „Qualität“, die dem Verbraucher nicht deutlich erklärt werden kann, sondern um eine Qualität, die auf konkreten Daten beruht, also auf analytischen Parametern, die bereits Gegenstand dauernder Messung und überwachung sind. Aus diesem Grunde hat De Cecco sich nun entschlossen, diese Qualitäts-Parameter ihrer Produkte zu zertifizieren, denn ohne Sicherheit gibt es keine Konkretheit, ohne die es keine wirkliche Qualität gibt.“
Laden Sie die PDF herunter

EPD-Zertifizierung

Die Umwelterklärung zum Produkt (EPD) ist eine Zertifizierung, die objektiv auf international anerkannter wissenschaftlicher Grundlage die gesamte Umweltbelastung festhält, welche sich aus Herstellung, Vertrieb und Verbrauch eines Gutes oder einer Dienstleistung ergibt. EPD gründet auf der Bemessung des Lebenszyklus (LCA), der den Verbrauch sämtlicher natürlichen Ressourcen (Wasser, Energie, Rohstoffe) und die gesamte Umweltbelastung (von CO2 zum Abfall) erfasst, die sich vom landwirtschaftlichen Anbau bis zur Entsorgung der Verpackungen ergeben. Die Methode LCA berücksichtigt auch den Anteil, den der Lebenszyklus eines Produktes an den wichtigsten Faktoren der sich verändernden Umwelt hat, wie etwa Erderwärmung, saurer Regen und die Verschmutzung der Gewässer. EPD ist eine Zertifizierung, die von einem vom Unternehmen unabhängigen Institut (Environdec) mit einem Vorgehen ausgestellt wird, das die korrekte Bewertung und die Gültigkeit der Daten sowie die Methoden ihrer Berechnung garantiert. Der Besitz einer Umwelterklärung zum Produkt bezeugt den Willen des Unternehmens, die Auswirkungen seiner Tätigkeit auf die Umwelt und die damit verbundenen Faktoren objektiv, überschaubar und vollständig darzulegen. Die EPD erlaubt nicht nur, die Daten an sich zu beurteilen, sondern auch, Produkte und Dienstleistungen eines selben Marktsegments (z.B. Nudeln) oder auch die von anders gearteten Produktions- und Verbrauchsketten vergleichend zu bewerten. So können Verbraucher und Facheinkäufer die Umweltbeeinflussung ihres Kaufentscheids vergleichen. Den Unternehmen erlaubt die Erstellung einer EPD zudem, über alle wichtigen und aussagekräftigen Informationen zu verfügten, um damit die Programme zur Minderung der Umweltbelastung für ihre Produkte zu entwickeln.
Laden Sie die PDF herunter

Halal Certification

Halal International Authority (HIA) certifies that the products are lawful for trade and consuption by muslims, as they are produced according to Sharia’ah and following completely traceable production supply chain. The word “HALAL” means “lawful” and refers to every actions a muslim can do and to every food a muslim can eat as compliant to the law. Plants in Fara San Martino (pasta and extra virgin olive oil factory) and Ortona (pasta factory) produce goods certified by Halal since 15/07/2015.
Laden Sie die PDF herunter

Kosher-Zertifizierung

Diese Zertifizierung wurde infolge von Anfragen der jüdischen Gemeinde umgesetzt. Sie gibt an, ob ein Produkt zum Verzehr durch jüdische Gläubige entsprechend der Ernährungsregeln des jüdischen Glaubens geeignet ist.
Laden Sie die PDF herunter

International Food Standard

IFS (Vers. 5 higher level) Es handelt sich um einen Standard speziell für den Lebensmittelsektor, ein Werkzeug mit dessen Hilfe die Lieferbetriebe des Unternehmens nach Qualitätsgesichtspunkten, Sicherheitsaspekten sowie deren Konformität mit den Lebensmittelrechtsbestimmungen qualifiziert werden. Der Ansatz ist dem des BRC-Standards sehr ähnlich und besteht zum einen aus einer Vertiefung der HACCP-Thematik und zum anderen einem Teil, der besondere Aufmerksamkeit dem Aspekt der Hygienevoraussetzungen, der Rückverfolgbarkeit der Produkte, der Strukturierung von einer Reihe von Präventiv- und Kontrollmaßnahmen, die auch von einem Netzwerk akkreditierter Labore bestätigt sind, widmet.
Laden Sie die PDF herunter

British Retail Consortium

BRC (Vers 5 Level A) Der BRC-Standard (1998 vom British Retail Consortium in England entwickelt) betrifft die Sicherheit der Lebensmittelhygiene und zwar insbesondere: 1) Die strukturellen Besonderheiten der Produktionsumgebung; 2) Die Besonderheiten des Produkts und der Abläufe; 3) Die Verhaltensregeln für Personal und Besucher; 4) Die Normen bezüglich der Hygiene von Personal und Besuchern; 5) Die Abwesenheit von Allergenen für gefährdete Verbraucher; 6) Die Abwesenheit von genetisch veränderten Organismen; 7) Die Rückverfolgbarkeit der im Endprodukt verwendeten Rohstoffe.
Laden Sie die PDF herunter

HACCP

(System der Selbstkontrolle der Lebensmittelhygiene - UNI 10854) Die HACCP-Zertifizierung ist ein vom Unternehmen verwirklichtes System der Selbstkontrolle, welches die gesamte Produktions- und Lieferkette mit dem Ziel überwacht, dem Endverbraucher die Bekömmlichkeit der Produkte zu garantieren.
Laden Sie die PDF herunter

ISO 9001:2008

(Qualitätsmanagementsystem) Qualitätsmanagementsystem, welches die korrekte Strukturierung der im Unternehmen ablaufenden Prozesse betrifft, mit dem Ziel eine ständige Verbesserung der Leistung zu erreichen, um die Qualität des Produkts und der dem Kunden gegenüber erbrachten Dienstleistung konstant zu halten. Zu diesem Zweck wird eine Reihe von internen Prozeduren ausgearbeitet, die die Hauptmethodik darstellt, um die vorher bestimmten Prozesse zu reglementieren.
Laden Sie die PDF herunter

SA8000-Zertifizierung

Politik für soziale Verantwortung Seit mehr als einem Jahrhundert achtet De Cecco auf die Auswahl der Rohstoffe, die Herstellung qualitativ hochwertiger Produkte, die Wertschätzung der Mitarbeiter, die bei De Cecco tätig sind, und des Kunden als wesentlichem Ansprechpartner. Auf diesen Säulen gründet unsere Wettbewerbsstärke und es ist diese Politik, die uns zu Spitzenreitern des Marktes und zu einer treibenden Kraft im sozialen Gefüge gemacht hat, was wir auch in Zukunft bleiben wollen. Daher haben wir uns entschlossen, die Vision, die unserer Philosophie entspringt, zu stärken und zu verbreiten: Ein Wertesystem, das der Suche nach einem Gleichgewicht zwischen Wirtschaftlichkeit und sozialer Verantwortung entspringt, das durch die Umsetzung des SA8000-Standards und durch den Ansporn zur Verbesserung, den dieser sowohl innerhalb der Organisation als auch außerhalb beim Auswahl- und Bewertungsprozess der Lieferanten generiert, die Firmenergebnisse mit den Prinzipien der sozialen Verantwortung verbindet. Die Entscheidung, sich nach dem Standard der sozialen Verantwortung SA8000 zu richten, ist die Bestätigung unserer Industriestrategien, der Finanzstrategien und der Betriebsleitung, die stets daran orientiert sind, allen zu nützen, die mit Engagement zur Realisierung unserer Projekte und zur Schaffung von Werten beitragen. Daher haben wir, als Vervollständigung der Qualitätspolitik, das Dokument der Politik für soziale Verantwortung formuliert. Unsere Geschichte hat uns überzeugt, dass alles möglich ist, und dass neue Ziele dank unseres Verhaltens erreicht werden können: - Betrachtung der Angestellten als strategische Ressource, indem die Beachtung ihrer Rechte garantiert und ihre berufliche und persönliche Entwicklung gefördert wird; - Betrachtung der Lieferanten als Partner, die Wertschätzung verdienen, was die Qualität und die Reifung der sozialen Verantwortung betrifft; - Kunden und Verbraucher als wichtigste Erfolgsfaktoren von De Cecco und ihres Wachstums zu betrachten, für die wir uns bis heute eingesetzt haben, um die Ansprüche vom qualitativen Standpunkt aus gesehen zu erfüllen, und denen wir ab jetzt weiter entgegenkommen werden, um die Ansprüche zu erfüllen, die angesichts der sozialen Verantwortung entstehen.
Laden Sie die PDF herunter

Umweltzertifizierung

(ISO 14001: 2004) Die Umweltzertifizierung ist ein freiwilliges Instrument zur Selbstkontrolle und zur Bewusstmachung von Verantwortung, um ständig nach Verbesserung der eigenen Umweltverträglichkeit zu streben. Es handelt sich um ein System, das es ermöglicht, die bedeutendsten Umweltaspekte zu bestimmen und gleichzeitig zu schützen und somit vollständige Verantwortung der Umwelt gegenüber zu garantieren. Seit jeher auf den Schutz des ökosystems bedacht, in dem die eigenen Aktivitäten stattfinden, hat sich De Cecco entschieden, ein Umweltmanagementsystem zu entwickeln, das der ISO-Norm 14001:2004 entspricht. Mit diesem System beabsichtigt De Cecco: - die übereinstimmung mit den Umweltbestimmungen und die ständige Verbesserung der Umwelteffizienz zu gewährleisten - die Umwelteffizienz ständig zu überwachen - Verbesserungen der Umwelteffizienz zu planen und umzusetzen, wodurch die Auswirkungen auf die Umwelt reduziert werden - eventuellen Umweltunfällen vorzubeugen
Laden Sie die PDF herunter