Lasagna Riccia n° 1

Die Lasagna Larga Doppia Riccia ist eine spezielle, besonders breite Lasagne-Sorte mit gekräuseltem Rand an beiden Seiten.

Ihr Ursprung liegt allgemein in Süditalien und insbesondere in der Region Kampanien.

Diese Nudelsorte zeichnet sich wie alle Nudelsorten mit gekräuselten Rändern nach dem Kochen durch eine unterschiedliche Konsistenz im glatten sowie im gekräuselten Teil aus. Der gekräuselte Teil dient auch dazu, mehr Sauce aufzunehmen.

Die Lasagne ist eine der bereits am längsten bekannten Nudelsorten. Wahrscheinlich der lateinischen "Lagana" entsprechend (die wiederum vom griechischen "laganon", einem großen, flachen Teigblatt, das in Streifen geschnitten wurde, abstammt), ist diese Nudelsorte seit dem Jahr 1000 als "Lasagna" bekannt. Die ersten Spuren der weiten Verbreitung als "Lasagna" sind den Schriften der berühmtesten italienischen Poeten des XII. Jahrhunderts zu entnehmen. "Granel di pepe vince / per virtù la lasagna" schreibt Jacopone da Todi. Cecco Angiolieri ermahnt seine Leser hingegen: "chi de l'altrui farina fa lasagne / il su' castello non ha ne muro ne fosso".

Diese Nudelsorte passt zu Ragout alla Napoletana mit Ricotta sowie zu Saucen mit Fleisch und Wildbret. Die empfohlene Zubereitungsart für Lasagna ist jene in Ofengerichten mit Saucen und Béchamel, die in Italien so gerne gegessen werden, dass sie den Namen der Nudelsorte selbst tragen.

In Packungen zu 500 g erhältlich.

  • Kochzeit:24 min
Lasagna Riccia n° 1
play

Unsere Methode

Aufmerksamkeit, Sorgfalt, Erfahrung und Qualität in jeder Produktionsphase: Von unserer Mühle auf Ihren Tisch.

Die Wahl des Weizens

Die Auswahl hervorragender Rohstoffe ist der erste und auch der wichtigste Schritt, um einzigartige Nudeln herzustellen.
grano

Mahlen

Wir sind seit fast zwei Jahrhunderten Müller: Schon im Jahr 1831 produzierte Don Nicola De Cecco in seiner Mühle „das beste Mehl der Gegend“. Und noch heute mahlen wir den gesamten Weizen in der Mühle neben unserer Teigwarenfabrik, die stets von einem intensiven und angenehmen Geruch umgeben ist.
molitura

Der Teig

Das kalte Wasser und der Teig mit einer Temperatur von weniger als 15 Grad: zwei Details, die uns das Herstellen einer Pasta mit Respekt gegenüber dem Rohstoff ermöglichen.
impastamento

Bronzeziehen

Das Ziehen verleiht der Pasta die Form, die Bronze schenkt unserer Pasta jene einzigartige Porosität, die in der Lage ist, jede Soße aufzunehmen. Das ist eine der besonderen Vorgehensweisen, die wir aufrecht erhalten und weitergeben möchten. Mit großem Stolz.
trafilatura

Trocknen

Ein weiteres Geheimnis unserer Nudeln ist das langsame Trocknen bei niedrigen Temperaturen. Das ist unsere Art, um die organoleptischen Eigenschaften des Weizens intakt zu halten.
essiccazione



FOLGENDES KÖNNTE FÜR SIE AUCH VON INTERESSE SEIN

Spaghettoni Quadrati n° 413

Als eine gröbere und kräftigere Variante der klassischen Maccheroni alla Chitarra, die der Tradition der Region Abruzzen angehören, sind die Spaghettoni besonders für Gerichte mit deutlichen und entschlossenen Aromen oder für Zubereitungsarten, bei denen sie kurz in der Pfanne gebraten werden, geeignet.

Ideal für typische Gerichte wie Carbonara, Amatriciana und "alla Gricia" geeignet.

In Packungen zu 500 g und 3 kg erhältlich.

Erfahren Sie mehr